FIDELITY HiFi Lexikon

Ab sofort kann im FIDELITY HiFi Lexikon nachgeschlagen werden. Das FIDELITY HiFi Lexikon ist als interaktives Projekt angelegt. Wir starten das HiFi Lexikon mit gut 300 Begriffen rund um das Thema HiFi. Die Bandbreite reicht derzeit von A, wie A/B-Vergleich, bis hin zu Z, wie Zweiwege-Lautsprecher. Das soll aber nicht so bleiben. Wir bitten Sie, uns weitere Begriffe samt ihrer Erklärung zuzusenden, damit dieses HiFi Lexikon weiter wachsen kann. Auch wenn Sie Ergänzungen, oder Korrekturen zu den bereits existierenden Begriffen haben, geben Sie uns bitte Bescheid. Wir werden umgehend diese Korrekturen einfließen lassen. Wir hoffen, daß dieses HiFi Lexikon sich weiter mit spannenden Begriffen und Erklärungen füllt und zu einem unverzichtbaren Nachschlagewerk reift. Als nächster Schritt soll das HiFi Lexikon bebildert werden. Ihre Ergänzungen, Korrekturen, Bilder und Neuvorschläge samt Erklärungen schicken Sie bitte an:
lexikon@fidelity-magazin.de

Bitte wählen Sie einen Buchstaben


Ventilierter Lautsprecher
Siehe auch Bassreflex-Lautsprecher.
Verbindungskabel
Ein Kabel, das analoge Hochpegel-, Phono- oder Video-Signale Signale transportiert, auf der digitalen Ebene ein Kabel, welches S/PDIF-codierte Digitalsignale überträgt (Digitalkabel).
Verfärbung
(klanglich), veränderter Klang durch eine Komponente des Audiosystems, ein verfärbender Lautsprecher etwa reproduziert das zugeführte Signal nicht exakt, hat also beispielsweise zu viel Bass und zu wenig Höhen.
Verlustfreie Codierung
Methode, die Bitrate eines digitalen Signals zu verringern und trotzdem Bit-für-Bit-Transparenz zu bewahren. Im Gegensatz zu: verlustbehafteter Codierung.
Verschleiert
(klanglich), Eindruck von Dunst oder Schleiern zwischen dem Zuhörer und der musikalischen Darstellung durch eine HiFi-Anlage. Im Gegensatz zu: transparent oder Transparenz.
Verzerrungen
Im Zusammenhang mit Audiokomponenten spricht man von Verzerrungen, wenn das Ausgangssignal vom Eingangssignal abweicht. So genannte lineare Verzerrungen fügen dem Ausgangssignal keine zusätzlichen Frequenzen hinzu, die ursprüngliche Wellenform wird beibehalten. Nicht-lineare Verzerrungen stellen zusätzliche Frequenzen dar, die im Ausgangssignal nicht enthalten waren. Verzerrungen werden gewöhnlich in Harmonische-, Nicht-harmonische-, Laufzeit- und Amplituden-Verzerrungen unterteilt.
Vollbereichs-Lautsprecher
Ein Lautsprecher oder Lautsprecherchassis, das den gesamtem Übertragungsbereich (Bass, Mitten Höhen) reproduziert.
Vollverstärker
Integrierter Verstärker, der Vor- und Endverstärker in einem Gehäuse kombiniert oder vereint.
Volt
Einheit der elektrischen Spannung. Die Spannungs- oder auch Potentialdifferenz, die benötigt wird, um ein Ampere durch einen Widerstand von einem Ohm fließen zu lassen, beträgt ein Volt.
Vorverstärker
Audiokomponente, die ihre Eingangssignale von verschiedenen Quellen (CD-Player, Streamer, Sat-Receiver, Plattenspieler) erhält, für die Umschaltung zwischen verschiedenen Quellen zuständig ist, die Lautstärke kontrolliert und einen End- oder Leistungsverstärker ansteuert.
VTA
Vertical Tracking Angle. Vertikaler Abtast- oder Spurwinkel. Der Eintauchwinkel der Nadel in die Rille, wenn das Tonabnehmersystem von der Seite betrachtet wird. Zu justieren durch die Tonarmhöhe, respektive die Höhenverstellung am Tonarmschaft. Der VTA sollte 90 Grad betragen.
VTF
Siehe Vertical Tracking Force, Auflagekraft.