FIDELITY HiFi Lexikon

Ab sofort kann im FIDELITY HiFi Lexikon nachgeschlagen werden. Das FIDELITY HiFi Lexikon ist als interaktives Projekt angelegt. Wir starten das HiFi Lexikon mit gut 300 Begriffen rund um das Thema HiFi. Die Bandbreite reicht derzeit von A, wie A/B-Vergleich, bis hin zu Z, wie Zweiwege-Lautsprecher. Das soll aber nicht so bleiben. Wir bitten Sie, uns weitere Begriffe samt ihrer Erklärung zuzusenden, damit dieses HiFi Lexikon weiter wachsen kann. Auch wenn Sie Ergänzungen, oder Korrekturen zu den bereits existierenden Begriffen haben, geben Sie uns bitte Bescheid. Wir werden umgehend diese Korrekturen einfließen lassen. Wir hoffen, daß dieses HiFi Lexikon sich weiter mit spannenden Begriffen und Erklärungen füllt und zu einem unverzichtbaren Nachschlagewerk reift. Als nächster Schritt soll das HiFi Lexikon bebildert werden. Ihre Ergänzungen, Korrekturen, Bilder und Neuvorschläge samt Erklärungen schicken Sie bitte an:
lexikon@fidelity-magazin.de

Bitte wählen Sie einen Buchstaben


Nachhall
Schallreflexion in einer akustischen Umgebung (Raum), wobei der Schall mit geringerer Amplitude zurückkommt. Nachklingen eines Raumes, nachdem die Anregung aufhört, die Schallquelle also erloschen ist.
Nadelnachgiebigkeit
(Compliance), bei Tonabnehmern eine Angabe darüber, wie steif der Nadelträger aufgehängt ist. Gemessen wird die Auslenkung der Nadel in Mikrometer, wenn eine definierte Kraft von einem Millinewton wirkt. Dimensionslos angegeben, übliche Werte liegen zwischen zehn und 20. Mit der Nadelnachgiebigkeit steigt die Abtastfähigkeit eines Tonabnehmers. Die Nadelnachgiebigkeit des Tonabnehmers bildet zusammen mit dem Tonarm ein Masse-/Federsystem mit einer Resonanzfrequenz.
Nadelträger
Meist ein dünnes Röhrchen aus Metall am Tonabnehmer, an dem vorne die Abtastnadel befestigt ist. Exotischere Ausführung ist beispielsweise eine Kaktusnadel als Nadelträger.
NAS
Mit einem Netzwerk verbundener Speicher. Siehe Network Attached Storage.
Network Attached Storage
(NAS), Speicher, üblicherweise eine oder mehrere Festplatte(n), kann von anderen Rechnern im Netzwerk angesprochen werden. Im Gegensatz zu Direct Attached Storage (DAS), dieser Speicher kann nur vom Host-Rechner angesprochen werden.
Netzspannungs-Filter
Gerät, das Störungen aus dem 230-Volt-Netz herausfiltert und angeschlossene Audio-Komponenten vor Spannungsspitzen und Schaltgeräuschen isoliert. Einige Netzfilter besitzen Schutzvorrichtungen gegen Spannungsspitzen durch Blitzschlag. Audio- und Video-Komponenten werden an die Filtervorrichtungen angeschlossen, diese wiederum an die normale Netz-Steckdose.
Netzteil
Eine elektrische Schaltung in Audiokomponenten, die die 230-Volt-, 50-Hertz-Wechselspannung aus der Steckdose in Gleichspannung verwandelt, welche dann die Audio-Schaltkreise versorgt.
Netztransformator
Verwandelt (transformiert) die 230 Volt aus der Steckdose in eine oder mehrere, niedrigere Wechselspannung(en).
Nutzbare Empfindlichkeit
Tuner-Spezifikation, gibt die Spannung über der Antenne an, um ein Audiosignal mit einem Störspannungsabstand von 30 dB zu erzeugen. Im Gegensatz zur strenger ausgelegten, internationalen Standardmessgröße Quieting Sensitivity, dem Wert (in µV/dBf), bei dem der Störspannungsabstand in Abhängigkeit von der Stärke des Antennensignals 50 dB beträgt.