Classidelity: Zürcher Sängerknaben, Alphons von Aarburg u. a.: Giovanni Battista Pergolesi – Stabat Mater

In der Popmusik kennt man das Phänomen des One-Hit-Wonders: Songs, die sich für alle Ewigkeit in den Gehörgang eingebrannt haben, deren Interpreten aber vergessen sind. Sicherlich wäre es ein wenig überspitzt, den italienischen Barockkomponisten Giovanni Battista Pergolesi als Schöpfer eines solchen One-Hit-Wonders zu bezeichnen, aber sein kurzes Leben von 1710-1726 hat dazu geführt, dass er heute nur noch mit seiner Vertonung des Stabat Mater bekannt ist, dies dafür aber weit über die Alte-Musik-Szene hinaus.

Zürcher Knabenchor, Alphons von Aarburg u. a.: Giovanni Battista Pergolesi – Stabat Mater

Zürcher Sängerknaben, Alphons von Aarburg u. a.: Giovanni Battista Pergolesi – Stabat Mater
Tudor , 2013

Die ursprüngliche Streicherfassung ermöglicht nicht gerade einen sinfonischen Zugriff, doch der opernhaft angelegte Vokalpart sorgte dafür, dass das Werk einer großen Öffentlichkeit präsent wurde – bis hin zu solch divenhaften Fehlinterpretationen wie der Anna Netrebkos, die die liturgische Komposition des Jahres 1735 mal eben auf die Opernbühne des späten 19. Jahrhunderts katapultiert. Welche Wohltat dagegen die ganz unspektakulär daherkommende Aufnahme mit dem Barockorchester Basel, die dennoch mit einer Besonderheit auf sich aufmerksam macht, da man sich hier auf die liturgische Tradition des Knabengesangs besonnen hat, um das Werk wieder in den ursprünglichen historischen Kontext zu stellen. So werden die meisten Duettstellen vom Zürcher Sängerknaben gesungen, während die Sopran-Soli dem 14jährigen Jonah Schenkel und die Altpartien dem Countertenor Alex Potter anvertraut werden. Zudem verzichtet man bei den Streichern auf übertriebene Affektfiguren, so dass die auf einem klar artikulierten Generalbass aufgebaute Musik mit einem stetigen Puls dahinfließt. Zum Niederknien schön.

 

 

Dieser Beitrag erschien ursprünglich in FIDELITY Nr. 14 (4/2014)

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.