Test: bFly-Audio PURE Absorber – PURE Vernunft

The missing link?

Gemütlich sitzt man vor seiner HiFi-Anlage, die man über einen langen Zeitraum hinweg immer wieder verfeinert hat. Die Lautsprecher sind perfekt im Raum aufgestellt. Die edlen Komponenten residieren nicht zwischen den Schallwandlern, sondern – klanglich vorteilhaft – seitlich davon. Auch mit der Verkabelung hat man sich sehr viel Mühe gegeben, hat diverse Hersteller und deren Leiter ausprobiert, selbst die Stromversorgung wurde optimiert. Und selbstverständlich hat man all den schönen Komponenten auch gute und stabile Stellflächen spendiert …

Eigentlich alles perfekt, könnte man meinen. Und dennoch erwischt man sich wieder beim Gedanken, dass irgendetwas fehlt, dass der Klang noch nicht vollständig eingerastet ist.

bFly Pure

Diese stille Grüblerei führt uns zu einem geradezu sträflich vernachlässigten Punkt, der für die meisten Hersteller gilt: Da werden raffinierten Schaltungen zwar in ultrastabile und meist auch optisch überaus reizvolle Gehäuse verbaut, doch in den meisten Fällen werden simple Gummifüße unter die fertigen Komponenten geschraubt. Das ist dem guten Klang definitiv nicht zuträglich.

Exakt an diesem Punkt setzt Reinhold Schäffer von bFly-Audio mit seinen neuen PURE Absorbern an. Mit den audiophilen Spezialfüßen will er den Klang optimieren. Wer zwischendurch sein Wissen zu den Stichworten Mikrofonie, Raumschall, Körperschall und auch zu deren klanglichen Auswirkungen ein wenig auffrischen will: Auf der Website www.bfly-audio.de unter „Technischer Hintergrund“ gibt’s ordentlich Lesestoff und Infomaterial. Wer eher praktisch orientiert ist und zufälligerweise gerade ein Stethoskop zur Hand hat, sollte dieses einfach mal auf den Deckel des CD-Players legen und bei rotierender CD lauschen, was man da alles zu hören bekommt …

Neben den mechanischen Anregungen durch die Geräte selbst, durch deren eingebaute Netzteile und durch den Luftschall der Lautsprecher, der von außen auf die Geräte einwirkt, mindern auch mitschwingende Stellflächen die Möglichkeit der vollen Klangentfaltung.

Gut, dass es gegen solche unerwünschten Schwingungen eine Lösung gibt. Die neuen PURE Absorber von bFly-Audio sind eine ausgeklügelte Weiterentwicklung der bestens bewährten Master Absorber, die schon seit Jahren beispielsweise unter meinen Komponenten ihre positive Wirkung entfalten. Neugierig und gespannt wiege ich das neue, frisch eingetroffene Top-Modell in meinen Händen. Wie sich die PURE Absorber wohl in meiner Anlage schlagen werden?

bFly Pure

Schon auf den allerersten Blick erkennt man die tadellose Verarbeitung, die schon seit langem als Markenzeichen von bFly-Audio angesehen werden darf. Besonders gut gefällt mir persönlich die neue, hochglänzende Oberfläche. Dadurch wirken die PURE Absorber noch hochwertiger als ohnehin schon. Für Liebhaber schwarzer Gerätschaften oder Möbel gibt es die PURE nun auch in passendem Schwarz. Außerdem bietet bFly-Audio die PURE auch in unterschiedlichen Höhen zum perfekten Anpassen an den Boden des Gerätes an.

Der komplexe Aufbau der PURE umfasst sechs verschiedene Materialien, die sich auf insgesamt sieben Ebenen zwischen Ober- und Unterseite verteilen. Diesen Aufbau werde ich gleich noch ein bisschen genauer beleuchten.

Die Oberseite der PURE, die den direkten Kontakt zum Geräteboden herstellt, besteht aus einer weiter verfeinerten, noch besser abgestimmten Mixtur des bewährten Kork-Kautschuk-Gemisches. Geradezu ideal ist hier, dass ein Verrutschen des Gerätes auf dem Absorber nahezu unmöglich ist. Perfekt in Position gehalten wird die oberste Schicht von einem Korpus aus massivem Aluminium, der auch als Trennblock zu einer weiteren, nicht sichtbaren Einlage, die ebenfalls aus dem schon auf der Oberseite verwendeten Kork-Kautschuk-Mix besteht. Eine komplette Neuentwicklung ist der aufwendige, mehrschichtige untere Teil der PURE Absorber. Als einziges „offensichtliches“ Material nimmt man auf der Unterseite das eingelassene Gel-Kissen wahr. Von dort aus nicht sichtbar, weil durch eine weitere dünne Aluminiumschicht getrennt, befindet sich eine Luftkammer, die zudem von einem Sorbotan-Ring umschlossen wird.

Der überraschend komplexe Aufbau soll horizontal und vertikal einwirkende Kräfte eliminieren. Doch alle Theorie bleibt grau, wenn man nicht auch praktische Erfahrungen sammelt.

So wandern gleich einmal drei Exemplare der im Viererset gelieferten PURE – darauf gehe ich später noch ein – unter meinen Vorverstärker. Zwei platziere ich an der Rückseite meiner Classé-Vorstufe, eines findet mittig vorne in der Nähe des Netztrafos seinen Platz.

bFly Pure

Über eine irgendwie eingeschränkte räumliche Abbildung meiner Anlage konnte ich mich bisher nie wirklich beschweren. Alles klingt luftig, weitläufig und wohl definiert. Doch mit den PURE Absorbern, die ich nun anstelle der Originalfüße benutze, gewinnt das Klangbild eindeutig an Stabilität. Mehr noch, die Instrumente werden schärfer umrissen und auch der Bass gewinnt an Definition und Kontrolle. Wie von Reinhold Schäffer empfohlen – und damit komme ich zum Viererset – probiere ich nun aber noch einen weiteren PURE unter dem Vorverstärker aus. Dies kann, je nach Gewichtsverteilung eines Gerätes, zu einer nochmals verbesserten Resonanzabsorption führen.

Um die PURE optimal an das Gerätegewicht anzupassen, gibt es die Absorber in drei Gewichts-Varianten, bei denen das Gelkissen einen genau definierten Härtegrad aufweist.

Dass diese Einteilung nicht zu unterschätzen ist, macht sich sogleich bei meiner Classé-Endstufe bemerkbar, die immerhin 27 Kilogramm auf die Waage bringt. Während ich persönlich „nur“ drei PUREs unter dem 12 Kilo schweren Vorverstärker klanglich bevorzuge, fühlt sich die Endstufe mit vier Exemplaren aus der nächsthöheren Gewichtsklasse der PURE Absorber, an den Gehäuseecken platziert, eindeutig wohler. Dies mag größtenteils am ungleich verteilten Gewicht der Endstufe liegen, denn der große Netztrafo kurz hinter der Front und die schweren Kühlrippen seitlich hinten am Gehäuse sorgen dafür, die mikroskopisch kleinen Schwingungen des Gehäuses ungleichmäßig zu verteilen. Und schon mit drei der durchdachten Helferlein ist das Klangspektrum eindeutig besser als mit den Originalfüßen des Gerätes, aber erst der vierte Absorber bringt die erhoffte Ausgewogenheit und eine noch bessere Basspräzision – und was die räumliche Abbildung belangt, rastet der Klang förmlich ein.

bFly Pure

Dass vier PUREs manchmal besser sind als drei, zeigt übrigens auch mein Whest Two.2 Phonovorverstärker, der mit 2,3 Kilogramm fast schon als Leichtgewicht durchgeht. Dieser ruht nun seit gut einem Jahr auf drei Master Absorbern, mit denen ich bisher auch sehr zufrieden leben konnte. Doch jetzt sind die PURE da. Wie schon beim Vorverstärker und dessen – zumindest im Verhältnis zur dicken Endstufe – gemäßigtem Gewicht hatte ich auch bei der Whest-Phonostufe vermutet, dass drei der PURE ausreichen sollten. Aber auch hier stellen sich vier nahe an den Gehäuseecken platzierte Absorber als Ideallösung heraus. Diese Konstellation verschafft nicht nur der imaginären Bühne einen Touch mehr Tiefe und leuchtet sie zugleich besser aus, stellt auch weiter hinten platzierte Instrumente in besseres Licht, mit dem PURE-Quartett kehrt zugleich auch eine Ruhe in die Musik ein, die das Hören definitiv entspannter und genussvoller macht. Abgesehen davon gewinnt ein so leichtes Gerät mechanisch auch an Stabilität auf der Stellfläche.

Kurzum: bFly-Audio ist mit den neuen PURE Absorbern ein weiterer großer Wurf in Sachen mechanischer Entkopplung und Klangverbesserung gelungen. Sie fragen sich, ob Ihre Lieblingskomponenten solche Füße brauchen? Angesichts der noch immer moderaten Preise halte ich das sogar für eine PURE Vernunftentscheidung.

 

 

bFly-Audio PURE Serie

 

bFly PureGerätefüße

Ausführungen: Aluminium Silber oder Schwarz

Durchmesser 44 mm

Höhe: 7, 24 oder 31 mm

max. Belastbarkeit pro Stück: 25 kg (PURE-1), 45 kg (PURE-2) oder 70 kg (PURE-3)

Garantiezeit: 2 Jahre

Preise für 4er-Set: 159 € (PURE-1), 189 € (PURE-2), 229 € (PURE-3)

 

 

bFly-Audio, Reinhold Schäffer

Theodor-Sachs Straße 60

86119 Augsburg

Telefon: 0821 9987797

www.bfly-audio.de

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.