CD-Player Sugden Masterclass PDT-4F

Der Eindruck der Sugden Premiere in meinem Hörraum (FIDELITY 1/2017, Nr. 29) hallt noch nach, da winkt schon die Fortsetzung. Zum feinen Class-A-Vollverstärker IA-4 aus der Masterclass-Serie hat der englische Traditionsbetrieb – dieses Jahr feiert man das 50-jährige Bestehen – selbstverständlich auch den passenden CD-Player in petto. Sein Name lautet PDT-4F. Muss man sich nicht merken, es genügt zu wissen: der Top-CD-Player von Sugden.


F wie Fusion: So viel verrät der Hersteller. Übersetzt heißt das: Wir pfeifen auf Dogmen und pflanzen, wenn’s unserer Ansicht nach dem gutem Klang dient, einem CD-Player auch mal ein DVD-Laufwerk ein. Oder konvertieren digitales HD-Material (das via S/PDIF-Input in den PDT-4F findet) für die Analog-Wandlung auf 16 Bit und 44,1 Kilohertz herunter. Außerdem haben wir einen Weg gefunden, auf Oversampling und Digitalfilter zu verzichten.
Nein, dieser äußerlich so schlichte CD-Player ist nichts für schwache Nerven. Einiges irritiert schon beim Erstkontakt, etwa das phlegmatische Laufwerk oder das ungünstig tief in die Front eingesetzte Display. Aber was soll’s, mit der zähen Bedienung lässt sich’s leben, denn dafür gibt das eingesetzte Laufwerk die CD-Daten über den Umweg eines Zwischenspeichers besonders jitterarm aus. Ganz stark sein muss der geneigte Audiophile bei der Bekanntgabe der Leistungsdaten der Wandlerchips: 16 Bit, 44,1 Kilohertz. Ja, so wie damals. Aber die Engländer werden schon wissen, was sie tun. Und überhaupt hört man sich den Sugden am besten einfach an und befasst sich mit technischem Gedöns erst später. Oder gar nicht.

SUGDEN Masterclass PDT 4
Was unmittelbar auffällt, ist ein sich ganzheitlich der Musik annehmender, auf die innere Spannung in den Tönen zielender Charakter. Man höre über den PDT-4F natürliche Instrumente oder Stimmen, also nicht synthetische, sondern lebendige, mit Gefühl aufgeladene Klänge. Der Engländer stellt sie in ein räumlich ungemein stabiles Panorama und erschafft so die Grundlage für einen einmalig atmenden, direkt die Emotion ansprechenden Musikfluss. Ich meine die Tiefe eines Violintons, das Leuchten eines Klaviersaitenanschlags. Der Fokus im Vortrag des Sugden ist komplett bei der Musik. Dass der Bass überreich an Farben ist und felsenfest im Raum steht – man nimmt’s hin, so ist die Aufnahme, bravo! Der CD-Player? Dass er fein auflöst, Räume plastisch zeichnet, mitreißend dynamisch agiert – darauf muss man sich schon konzentrieren, denn die Meisterschaft in Einzeldisziplinen pinnt sich der PDT-4F nicht neonblinkend auf die Brust. Bei ihm ist alles eins. Musik eben.


Ich kann meine Freude an den sympathisch schlichten HiFi-Komponenten aus dem mittelenglischen Heckmondwike nicht verbergen. Der Eigensinn der technischen Lösungen, das unzeitgeistige Design, vor allem aber der traumwandlerisch sicher den emotionalen Kern der Musik treffende Sound – Sugden mausert sich zu meinem persönlichen High-End-Favoriten des Jahres.
Und jetzt weiß ich auch, was PDT-4F bedeutet: Phenomenal Digital Transport – fo(u)r Fun.

 

CD-Player Sugden Masterclass PDT-4F
Eingänge digital: 1 x S/PDIF, bis 24 bit/96 kHz (Cinch)
Ausgänge anlog: 1 x unsymmetrisch (Cinch), 1 x symmetrisch (XLR)
Besonderheiten: IR-Fernbedienung, kein Digitalfilter, kein Oversampling, 16-bit-D/A-Wandler
Ausführungen: Aluminium gebürstet, Aluminium schwarz
Maße (B/H/T): 43/11/33 cm
Gewicht: 9 kg
Garantiezeit: 3 Jahre
Preis: 4850 €

 

Gaudios KG
Brandhofgasse 11
8010 Graz
Österreich
Telefon +43 316 337175

 

www.gaudios.info

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.