Musiklexikon: L wie Launeddas

Vieles ist rätselhaft auf der Mittelmeerinsel Sardinien. Es gibt dort 4000 Jahre alte gigantische Turmbauten („Nuraghen“), eine archaische, teils prälateinische Sprache, seltsame polyphone Männergesänge – und die Launeddas. Letztere ist nicht nur eine der wenigen Volksschalmeien Europas mit einfachem Rohrblatt, sondern sie ist gleich drei davon. Die Launeddas besteht nämlich aus zwei fünflöchrigen Melodie-„Klarinetten“ und außerdem noch einem dritten Rohr, das den Bordunton (Orgelpunkt) liefert. Der Spieler hält und greift das größere der Melodierohre („mancosa manna“) mit der linken Hand, während die rechte Hand für das kleine Melodierohr („mancosedda“) zuständig ist. Die Töne beider Rohre ergänzen sich zu einer Tonleiter, erklingen aber gegeneinander in freiem Kontrapunkt. Am linken Melodierohr ist das tiefe Bordunrohr befestigt, das nicht gegriffen werden muss – es ist ja auch keine Hand mehr frei. Alle drei Instrumente werden dann nebeneinander in den Mund gesteckt und gleichzeitig geblasen – und das mit Zirkularatmung, also ohne den Ton abzusetzen. Die Wangen dienen dabei als Luftvorratskammer und sind deshalb ständig gebläht.

Musiklexikon Launeddas

Heraus kommt bei dieser eigenwilligen Veranstaltung ein dreistimmig polyphones Gebläse, das an einen kleinen Dudelsack erinnert. Wenn jedoch ganze Launeddas-Blaskapellen wie Spielmannszüge durchs sardische Dorf ziehen, erhält man schon Dreistimmigkeit mal zehn oder 20 – ein ziemlich einzigartiges Erlebnis. Die bekannten Launeddas-Spieler Sardiniens werden auf der Insel übrigens wie Nationalhelden verehrt – etwa Luigi Lai (geb. 1932), Efisio Melis (ca. 1890–1970) und Antonio Lara (1886–1979). Auch sardische Jazzmusiker wie Gavino Murgia und Enzo Favata verwenden gerne die Launeddas. Zwar ist dieses polyphone Blasinstrument weltweit beispiellos, auf Sardinien aber schon seit der Bronzezeit dokumentiert. O Insel der Seligen!

 

 

Dieser Beitrag erschien ursprünglich in FIDELITY Nr. 4 (6/2012)

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.