Inateck BR1006 – Bluetooth-Adapter mit HD-aptX

Frei nach dem Motto „quadratisch, praktisch, gut“ liefert Inateck einen Bluetooth-Adapter in der Größe einer Mini-Tafel Schokolade – und beweist ganz nebenbei, dass Bluetooth mittlerweile ganz schön süß klingen kann. Denn mit „aptX HD“ lässt sich endlich auch Musik über Bluetooth in annehmbarer Qualität übertragen.

Bluetooth genießt unter Audiophilen kein allzu gutes Image. Optimiert für Dateiübertragungen und einfache kabellose Verbindungen blieb die Qualität bei der Audioübertragung dank starker Komprimierung bislang auf der Strecke. Eine Lösung scheint nun gefunden: Der aptX -Codec soll dafür sorgen, dass wir die Komprimierung (fast) nicht mehr hören. Der neueste Übertragungsstandard „aptX HD“ verspricht „High-Definition-Bluetooth“ auf der heimischen Anlage, wird aktuell aber nur von einigen wenigen Smartphones und anderen Wiedergabegeräten genutzt. Der Bluetooth- Adapter BR1006 von Inateck beherrscht ihn bereits.
In der Verpackung finden wir neben dem Gerät selbst alle wichtigen Anschlusskabel. Ein Netzteil wird nicht mitgeliefert, ein USB-Port für die Stromversorgung des Adapters reicht üblicherweise aus. Für eine feste Installation, zum Beispiel an älteren Stereo-Anlagen aus der Vor-USB-Zeit, wäre ein kleines Extranetzteil aber durchaus wünschenswert gewesen. Der kleine Kunststoffkorpus des Inateck BR1006 ist gerade einmal so groß wie ein Täfelchen Ritter Sport Mini, doch er fühlt sich hochwertig an, Verarbeitungsfehler können wir nicht feststellen. Auf zwei Seiten verteilen sich der Power-Button und der Schalter zum Wechseln vom Sender- in den Empfänger-Modus sowie eine 3,5-mm-Buchse und ein Micro-USB-Port.


Die Verbindung mit dem Mediaplayer erfolgt problemlos, die Bedienung des Adapters können wir besten Gewissens als idiotensicher einstufen. Befehle vom Player wie Start, Pause oder eine Änderung der Lautstärke setzt der BR1006 augenblicklich um. Den schrecklichen Singer/Songwriter aus der Playlist meiner Freundin kann ich mühelos auch beim Einräumen der Waschmaschine im Nebenraum überspringen. Das nenne ich Komfort! Störend ist nur, dass sich der BR1006 nach nur wenigen Minuten ohne wiederzugebende Musik von selbst deaktiviert und danach wieder manuell eingeschalten werden muss; vermutlich aus Energiespar-Gründen.
Eine blinkende LED zeigt an, mit welchem Codec aktuell übertragen wird. Die Akkulaufzeit ist übrigens erfreulich lang. Bei moderater Lautstärke sorgt der Akku bei mir auf Anhieb für rund neun Stunden Unterhaltung – eine sehr positive Überraschung. Aber auch im Sendemodus leistet sich der Inateck BR1006 keine Schnitzer: Der Ton meines Fernsehers landet ohne Probleme (und punktgenau ohne lästige Zeitverzögerung!) auf meiner kabellos verbundenen Box. Die Übertragung läuft in beiden Modi durchgehend störungsfrei, die Reichweite von etwa zehn Metern wird wohl in den allermeisten Fällen ausreichend sein.
Der kleine Inateck merkt sich bis zu acht gekoppelte Geräte, was eine erneute Verbindung schnell und angenehm gestaltet. So besucht mich zum Beispiel ein guter Freund, den ich – vielleicht nicht ganz zufällig – zum Probehören eingeladen habe. Er besitzt jedenfalls ein neueres Handy, das die angepriesene aptX-HD-Übertragung schon beherrscht und lässt mich durch seine Playlists surfen (Danke Chris!). Grundsätzlich bleibt aber noch immer festzustellen: Bluetooth ist nicht in allererster Linie zur Übertragung von Musik entwickelt worden, und das merkt man noch immer – zumindest ohne aptX ist Bluetooth kein ungetrübtes Vergnügen. Doch mit aptX HD und entsprechend hochqualitativen Musikdateien schwingt sich der BR1006 zu einem hochwertigen Zuspieler auf. Die Qualität eines hochwertigen CD-Players, der per Kabel mit einer hochwertigen HiFi-Anlage angeschlossen wird, kann er optimalerweise zwar erreichen, aber keinesfalls weit übertreffen. Doch um ein richtiges High-End-Audio-Produkt handelt es bei dem kleinen, preisgünstigen Inateck ja auch nicht, darauf erhebt ja auch niemand ernsthaft einen Anspruch.

Der Inateck BR1006 empfiehlt sich vielmehr als idealer Partner, um etwa Freunden bei Partys ein paar Wunschlieder von deren Smartphone zu gewähren, ohne gleich eine große Umsteckaktion starten zu müssen, im Sendemodus macht er zudem den Kopfhörer bluetooth-fähig. Und da ähnliche Produkte, die ohne den HD-Codec daherkommen, nur minimal günstiger sind und der BR1006 aus der Bluetooth-Übertragung in Sachen Musikwiedergabe aber deutlich mehr herausholen kann und technisch auf dem neuesten Stand ist, geht sein überschaubarer Taschengeldpreis absolut in Ordnung – quadratisch, praktisch, gutklingend.

 

Inateck BR1006
Bluetooth-Adapter mit HD-aptX
Bluetooth-Version: V4.1, Klasse 2
Bluetooth-Chip: CSR BC8675
Betriebsdauer mit einer Ladung: max. 13 Stunden
Ladezeit: ca. 2 Stunden
Bluetooth-Protokoll: A2DP, AVRCP
TX-Sendemodus: aptX HD, aptX Low Latency, aptX, SBC
RX-Empfangsmodus: aptX HD, aptX Low Latency, aptX, AAC, SBC
Größe (B/H/T): 44/44/11mm
Gewicht: 18g
Preis: 46 €

 

F&M TECHNOLOGY GmbH
Montgolfierstraße 6
04509 Wiedemar

 

www.amazon.de

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.