Hans Jürgen Schaals Musiklexikon: S wie Sheng

Musiklexikon ShengDie chinesische Mundorgel sieht zwar aus wie eine ins Monströse mutierte Panflöte, ist aber erstaunlicherweise so etwas wie die Großmutter des Akkordeons. Verschieden lange Bambusrohre – traditionell 17 Stück, bei modernen Instrumenten bis zu 51 –, jedes ausgestattet mit einer eigenen Durchschlagzunge („free reed“), stecken in einem Topf, der an einen Wasserkocher erinnert. Dort, wo beim Wasserkocher das Wasser herauskommt, bläst man hinein. Dabei hält man sich den schweren Topf vors Gesicht und schließt gleichzeitig mit den Fingern jene Rohre, die erklingen sollen, auch mehrere gleichzeitig. Auf der modernen chromatischen Sheng lassen sich tatsächlich komplexe Akkorde und sogar mehrstimmige Fugen spielen. Mancher fundamentale Dreiklang ist dagegen kaum zu bewältigen, weil die Röhren sehr eigenwillig angeordnet sind.

In China hält man die Sheng traditionell für ein Instrument der Harmonie und des Glücks. Die mythische Kaiserin Nyn-Kwa soll die in beide Richtungen schwingende Durchschlagzunge dort schon vor Jahrtausenden erfunden haben. Varianten der Sheng sind auch in den Nachbarländern verbreitet und heißen dort Sho (Japan), Saeng (Korea) oder Khaen (Laos). Im arroganten Europa jedoch hat man diese Technik der Tonerzeugung erst um das Jahr 1800 wirklich zur Kenntnis genommen, nachdem ein Instrumentenbauer aus Bayern als Sheng-Virtuose Erfolge in St. Petersburg gefeiert hatte. Plötzlich überschlugen sich die Erfinder, verbauten Durchschlagzungen in Sprechmaschinen oder Orgeln und erfanden Dutzende fantasievoller Blas- und Pump-Instrumente. Das erfolgreichste wurde das Akkordeon, bei dem ein Blasebalg die eigene Lungenarbeit ersetzt und der Mund deshalb frei bleibt zum Singen. Was aber nicht in allen Fällen zu begrüßen ist.

 

Dieser Beitrag erschien ursprünglich in FIDELITY Nr. 7 (3/2013)

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.