Air Tight ATM 300 Anniversary

Musik höre ich seit 30 Jahren am liebsten mit Röhrenverstärkern, seit 20 Jahren mit Eintakt-Trioden, seit fünf Jahren mit der ATM 300 von Air Tight.

Eine Neuanschaffung kommt für mich seither nicht mehr in Betracht. Doch nun steht die ATM 300 Anniversary vor mir, mit dem die japanische Audiomanufaktur Ihren 30. Geburtstag feiert. Es ist kein wirklich „neues“ Modell, vielmehr wurden einige Bauteile geändert und Teile der Schaltung auf die Takatsuki-Endröhren TA 300B angepasst, die bei dieser limitierten Sonderedition zur Erstausstattung gehören. Zudem fehlt hier die beim normalen Modell übliche Option, die Gegenkopplung per Schalter in drei Stufen anzupassen.
Eines gleich vorweg: Wenn Sie bereits eine ATM 300 besitzen, müssen Sie keineswegs zum Air-Tight-Händler eilen, um ihr wundervolles Gerät gegen ein Anniversary-Modell einzutauschen. Ja, es sind gewisse Unterschiede zu erkennen, doch diese möchte ich nicht als „besser“ oder „schlechter“ bewerten, sondern – insbesondere beim Einsatz guter Röhren im „Normal-Modell“ – als ausgesprochen gering. Gleichwohl gilt: Jeder Musikliebhaber mit einem Gerätepark, der den Einsatz einer solchen Endstufe ermöglicht (Stichwort: effiziente Lautsprecher!), sollte, nein: muss eine ATM 300 einmal gehört haben. Denn was die Air Tight im geeigneten Umfeld an musikalischer Schönheit erzeugen kann, grenzt mitunter an ein Wunder. Für mich spricht sie die Sprache der Musik – nicht mehr und nicht weniger.
Nehmen wir Anna Prohaska in der Trauermusik von Johann Ludwig Bach (Harmonia Mundi): Die Sopranstimme in der Arie „Ach ja, die Ketten und die Bande“ wird derart intensiv, intim, klar und so wunderbar „schnell“ transportiert, dass es selbst absoluten Klassikhassern schwer fallen wird, sich der Schönheit und Transparenz dieser Interpretation zu entziehen.


Ein weiterer Prüfstein ist das Klavier – aber nicht irgendeines: Nils Frahm spielt auf seiner Maßstäbe setzenden Solo-Einspielung ein spezielles Instrument von David Klavins. Bei dessen Modell 450 handelt es sich um einen senkrechten Flügel, der viereinhalb Meter hoch ist (der Musiker sitzt hier auf einer Höhe von knapp drei Meter!) und dessen längste Saite 2,9 Meter misst! Der Klang scheint nicht von dieser Welt zu sein, was die Air Tight in einer Art und Weise präsentiert, die sofort für Gänsehaut sorgt: Diese warmen, intensiven Mitteltonlagen, diese körperhaft fühlbaren Schwingungen und die für einen nominell nur etwa acht Watt starken Verstärker unglaubliche Kontrolle und Dynamik sind einfach umwerfend. Gerade in diesen für eine authentische Musikwiedergabe so wichtigen Klangkriterien scheinen Triodenverstärker vom Schlage der ATM 300 die Maßstäbe zu setzen.
Die drei Jungs von GoGo Penguin zeigen auf v2.0 (Gondwana Records), wohin sich improvisierter Jazz entwickeln kann, wenn man junge, unverbrauchte und von Traditionen unbelastete Musiker das tun lässt, was sie für richtig halten. Mit dem Titel „Hopopono“ erzeugt die Air Tight unerbittlichen Drive und atmosphärisch-treibenden Swing. Und tatsächlich: Bei den hier etwas prominenten Bassfrequenzen offenbart die Anniversary gegenüber der Normalversion leichte Vorteile. Der etwas dunklere (aber keinesfalls dumpfe!) und sehr fein differenzierte Tiefton sowie farbstarke untere Mitten unterstützen die Kraft der innovativen Musikmotive noch etwas besser als die serienmäßige ATM 300.
Halte ich vor allem in puncto Emotionen und tief berührender Klangkunst eigentlich beide ATM 300 für praktisch unschlagbar, muss ich doch feststellen, dass Air Tight mit dem limitierten Anniversary-Modell eine Traumkomponente gleich noch ein bisschen exklusiver gemacht hat. Sie zeigt in der „richtigen“ Geräteumgebung jedem Transistor, welch musikalische Exzellenz heute überhaupt möglich ist!

Fazit
Faszinierende Musikwiedergabe ohne überflüssigen Klang oder vordergründig manipulierende Effekthascherei. Wenn der Schallwandler „stimmt“, ist die ATM 300 von Air Tight auch als Anniversary-Version eine der weltbesten 300B-Röhren.

 

Air Tight ATM 300 Anniversary
Röhren-Endverstärker
Preis: 13 500 €

Axiss Europe GmbH
Arturo Manzano
Lorsbacher Straße 31
65719 Hofheim/Taunus
Telefon 0234 3254190

www.axiss-europe.de

 

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.