Clearaudio / Peter Suchy – Wahrheitssuche in den Tiefen des Vinyls

Die Entwicklung der deutschen Analog-Geschichte ist in gewisser Hinsicht mit dem Prager Frühling verknüpft.

Clearaudio in Who is Who in High Fidelity

Peter Suchy, Clearaudio

Hätte Peter Suchy 1969 nicht aus der damaligen CSSR in die Bundesrepublik Deutschland ausreisen können, kurz bevor sich der Eiserne Vorhang wieder vollständig schließen sollte, wäre es neun Jahre später nicht zur Gründung der Clearaudio electronic GmbH gekommen.
Der studierte Atomphysiker Suchy hatte sich zuvor mit Brennelementen von Atomreaktoren befasst. Seine Faszination für physikalische Zusammenhänge äußerte sich bereits in seiner Jugend darin, dass er Raketen zusammenbaute. Gleichzeitig hatte er schon immer eine Leidenschaft für Musik, die er anfangs ganz praktisch auslebte: Während seines Studiums an der Universität von Prag, spielte er als Gitarrist in einer Rockband die Hits der Beatles, Shadows und Stones. Sein als Musiker gewonnenes Wissen um den richtigen Klang und die naturwissenschaftliche Neigung, den Dingen auf den Grund zu gehen, brachten ihn dazu, sich mit der Frage zu beschäftigen, wie sich Musik von einem Tonträger ohne klangliche Einbußen gegenüber der Live-Aufführung wiedergeben lässt. Die Suche nach der im Vinyl konservierten „musikalischen Wahrheit“ führte zunächst zur Entwicklung von Zweiwege-Kompaktlautsprechersystemen. Bald jedoch kam Suchy zum Schluss, dass die entscheidenden den Klang beeinträchtigenden Einflüsse dort auftreten, wo die mechanischen Informationen der Schallplatte in elektrische umgewandelt werden. Bedeutende Etappen der von Clearaudio entwickelten analogen Wiedergabetechnik manifestieren sich im bereits 1978 vorgestellten, ersten vollsymmetrischen Moving-Coil-System, das bei der Stereowiedergabe für nahezu unendliche Raumtiefe sorgt, im magnetischen Tellerlager, das Plattenteller und Laufwerkschassis voneinander entkoppelt sowie in jüngster Zeit im direkt hinter dem MC-System im Tonarm untergebrachten Vorverstärker Absolute Phono, der die Störeinflüsse auf das bei der Abtastung entstehende elektrische Signal auf ein Minimum beschränkt. Infolge der entsprechend vergrößerten Auflösung können den Vinylrillen umso mehr originale Klanginformationen entlockt werden. Nach Peter Suchys Überzeugung wird die analoge Technik der digitalen, wenn es um die verlustfreie Speicherung und Reproduktion von Tönen geht, aufgrund der ungleich höheren Signalauflösung auf absehbare Zeit deutlich überlegen bleiben.

Angesichts von so viel Perfektionismus ist es nur konsequent, dass sich Clearaudio neben der Produktion von Phono-Komponenten und -Zubehör auch dem Medium und sogar der Tonerzeugung selbst widmet: Auf einem eigenen Label werden Lizenz- und Eigenproduktionen aus den Bereichen Klassik, Jazz und Blues auf Tonträgern aus speziellem antistatischen Vinyl veröffentlicht. Für die Zukunft plant Suchy, neben anderen technischen Neuheiten, Verbesserungen bei Plattenschneidemaschinen-Schneidköpfen. Der klangliche Absolutheitsanspruch von Clearaudio kommt auch in dem von Suchy entworfenen Firmenlogo zum Ausdruck: dem griechischen Delta, das für die „Vierte Dimension der Musikwiedergabe“ steht, in Verbindung mit einem Rechteck, das einen Lautsprechermagneten symbolisiert und zugleich die vier Elemente Feuer, Luft, Wasser und Erde verkörpert.

Clearaudio in Who is Who in High Fidelity

Robert, Veronika und Patrick Suchy

Das heute über 40 Mitarbeiter umfassende Unternehmen wird seit 2005 von Peter Suchys Kindern Veronika, Robert und Patrick geleitet. Seit 2000 befindet sich der Hauptsitz der einst in Fürth gegründeten Firma in einem ehemaligen Siemens-Werk im Landschaftsschutzgebiet Meilwald in Erlangen, wo auch der größte Teil der Produktkomponenten hergestellt wird. Clearaudio ist heute in über 80 Ländern vertreten. Zu den bedeutendsten Märkten gehören noch vor Europa die USA, Asien und Russland. Ein weiteres wichtiges Geschäftsfeld erwuchs aus der Auftragsfertigung für andere Anbieter.
Mit der 2012 ins Leben gerufenen Firma neXtPEM ist das Familienunternehmen außerdem noch in einem ganz anderen Bereich aktiv: dem der regenerativen Energien. In Zusammenarbeit mit der Universität Erlangen befasst man sich mit der Entwicklung neuartiger Protonenaustauschmembran-Brennstoffzellen und -Elektrolyseuren, die unter anderem in energieautonomen Häusern zur Anwendung kommen sollen. Für den ehemaligen Kerntechniker Suchy schließt sich damit gewissermaßen beruflich wie wissenschaftlich ein Kreis.

 

Sie möchten mehr über Clearaudio wissen? Lesen Sie hier die große Clearaudio Firmenreportage.

 

www.clearaudio.de

 

Fragenkatalog LAUT UND LEISE

Leise oder laut?
Laut oder leise in Anpassung an die Musik

Analog oder digital?
Analog.

Röhre oder Transistor?
Transistor.

Schallplatte oder Download?
Schallplatte.

Waldlauf oder Fitnessstudio?
Waldlauf.

Trend oder Tradition?
Tradition.

Tee oder Kaffee?
Kaffee.

Salat oder Steak?
Steak.

Wein oder Bier?
Wein.

Berge oder Meer?
Beides.

Buch oder Bildschirm?
Buch.

Jazzclub oder Opernhaus?
Beides.

Bach oder Beatles?
Beides.

Wagner oder Wacken?
Wagner.

Standby oder Stecker ziehen?
Standby.

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.