Neuer Flagschiff-Plattenspieler TEAC TN-570 kommt auf den Markt

Analoge Plattenspieler von TEAC sind wahre Bestseller – und werden jetzt durch ein neues, besonders hochwertiges Modell ergänzt.

Der TN-570 mit Riemenantrieb kombiniert einen transparenten Plattenteller aus Acryl mit einem erstklassigen AT100E Moving Magnet Tonabnehmer und einem höhenverstellbaren S-förmigen Tonarm auf einer zweilagigen Basis aus künstlichem schwarzen Marmor und massivem MDF. Das Ergebnis: Hohe Resonanzunterdrückung und kristallklarer Klang.

Die wichtigsten Funktionen des TN-570 in Kürze:
1. Plattenspieler mit Riemenantrieb und elektronischer Drehzahl-Umschaltung
2. Statisch ausbalancierter, S-förmiger Tonarm
3. Transparenter Acryl-Plattenteller
4. Zweischichtige Konstruktion aus künstlichem schwarzen “Onyx Emperador” Marmor auf massivem MDF-Sockel
5. Servosystem zur Regelung der Plattentellerrotation (P.R.S3)
6. Integrierter Phono-Vorverstärker (kompatibel mit MM Tonabnehmern)
7. Optischer Digitalausgang (schaltbar auf 192, 96 oder 48 kHz/24 Bit) und USB-Ausgang (48 kHz/16 Bit) – um Musik von Schallplatten auf den MAC oder PC übertragen zu können
8. Leistungsstarker AT-100E Moving Magnet (MM) Tonabnehmer

Der neu entwickelte S-förmige Tonarm verfügt über einen Tonabnehmer des Typs AT100E MM und lässt sich in der Höhe verstellen, um auch andere Tonabnehmer optimal aufnehmen zu können. Ebenfalls praktisch ist die elektronische Drehzahlumschaltung zwischen 33 1/3 und 45 U/min: Wer zwischen Platten unterschiedlicher Drehzahl wechseln möchte, muss damit nicht länger umständlich den Riemen austauschen.

Riemenantrieb mit Servosystem
Warum überhaupt Riemenantrieb? Weil Plattenspieler mit Direktantrieb häufig unter Rastmomenten leiden – ein leichtes Pulsieren, das durch die Rotation des Direktantriebs verursacht wird. Der Direktantrieb ist ideal für DJ-Plattenspieler (weil sie damit sehr schnell gestartet und gestoppt werden können). Für höchste Klangqualität zuhause gelten jedoch andere Anforderungen.

Der TN-570 vermeidet Rastmomente durch die Verwendung eines Riemenantriebs, geht aber noch einen Schritt weiter: TEAC hat zusätzlich ein geniales Servosystem zur Regelung der Plattentellerrotation entwickelt (basierend auf einem optischen Sensor), das nahezu dieselbe Drehzahlgenauigkeit wie ein Direktantrieb garantiert. Und das bei der Laufruhe eines Riemenantriebs – eine elegante Lösung und ein Novum bei analogen Plattenspielern dieser Preisklasse.

Massive Materialien zur Resonanzunterdrückung
Das Gleiche gilt auch für die Kombination eines hochtransparenten Plattentellers aus 16 mm Acrylharz mit einem Gehäuse aus künstlichem “Onyx Emperador” Mamor und massivem MDF. Diese beiden Schichten lagern wiederum auf einem robusten Boden, dessen Wabenstruktur unerwünschte Eigenschwingungen verhindert.

Sämtliche Materialien wurden in intensiver Forschungsarbeit nach ihrer Eignung ausgewählt, unerwünschte Resonanzen zu minimieren – um letztendlich jeden Schatz auf Vinyl in höchster Klangtreue und Klarheit brillieren zu lassen. Dass der Plattenspieler am Ende nun auch noch hervorragend aussieht, ist ein willkommenes Plus.

Digitale Ausgänge
Zu guter Letzt sei noch vermerkt, dass der TN-570 auch einen integrierten MM-Phono-Vorverstärker sein Eigen nennen kann, genauso wie einen optischen Digitalausgang (bis zu 192 kHz/24 Bit) und einen USB-Ausgang (48 kHz/16 Bit). Damit wird es Plattenliebhabern ermöglicht, ihre Vinylscheiben in die aktuellsten digitalen Formate zu konvertieren und zu sichern.
Eine Variante des TN-570 ohne digitale Ausgänge ist – unter der Produktbezeichnung TN-550 – in einzelnen Märkten ebenfalls erhältlich.

Preise und Verfügbarkeit
UVP für den TN-570: 999 Euro – für den TN-550: 799 Euro. Beide Modelle sind ab sofort erhältlich.

 

www.teac-audio.eu

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.