Die heiligen Hallen der High End im MOC füllen sich rasant und schon bald muss die Auslegeware ran.

Am Montag vor der High End geht der Aufbautrubel so richtig los. Einige Räume sind noch ganz leer, andere wiederum wirken bereits wie fertig. Bei Elac konnten wir bereits den brandneuen Flaggschiff-Lautsprecher bewundern – ein wahrhaft gigantisches Teil. Auch Audio Components aus Hamburg war schon schwer am Werkeln. Kein Wunder, gilt es doch diesmal 5(!) Räume auszustatten. Halle 4 bekommt hohen Besuch aus der Schweiz. Dort wird man die Juwelen von Goldmund bewundern dürfen.
Wie jedes Jahr schießt aber wieder einmal Silbatone aus Südkorea den Vogel ab. Dort arbeitet man heftig daran, ein gigantisches Hornsystem mit jeweils zwei Riesentröten pro Seite plus einem Zellhorn, in Verbindung mit jeweils zwei 15 Zöllern und zwei 30 (!) Zöllern, zum Laufen zu bringen. Alles Western Electric und Electro Voice – eh’ klar. Das Röhren Frontend wird mit Vintage Pretiosen aus den Jahre 1914 bis 1916 bestritten (richtig gelesen!). Darauf darf man sicher extrem gespannt sein. Noch lag alles in Einzelteilen da, aber morgen werden wir sicherlich erste Bilder des Gesamtkunstwerkes online stellen können.

Morgen gibt es dann weitere Bilder vom Tag 3 des Aufbaus.

 

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.