Black Forest Audio – Pucks und Spikes und Spacers

Neue Straßen bis zum klanglichen Horizont

Darf man das sagen? – Ja, darf man: Volker Kühn ist ein Urgestein der deutschen High-End-Szene. Er hat zum Beispiel schon intensiv über Geräteaufstellung, Stromversorgung und Kabel nachgedacht, als die meisten High-End-Infizierten unter uns noch die beigelegten Standardstrippen ihrer teuren Geräte für fantastisch und die gleichen Kabel mit vergoldeten Steckern dann schon für das Nonplusultra hielten. Der abgedroschene Spruch mit dem Tragen der Eulen nach Athen soll hier nicht herhalten müssen, aber eines sei klar gesagt: Die High-End-Branche in Deutschland wäre ohne solche Menschen wie Volker Kühn nicht die gleiche!
Ja, liebe Leute, es gibt für mich vielleicht 20 Personen in Deutschland, die – wie etwa Volker Kühn – in dieser Branche weit mehr als 80 Prozent aller Innovationen, Trends und Strömungen frühzeitig erkannten und offen kommunizierten. Nicht selten wurden sie anfangs dafür heftig kritisiert und von der Fachpresse sogar ausgelacht (die wenig später dann oft lautstark für sich in Anspruch nahm, das alles doch schon lange selbst gewusst zu haben). Meist sind solche hochsensiblen Innovatoren wie Volker Kühn dann aber ohnehin schon längst wieder viel „weiter“, sozusagen auf neuen Straßen und zu ganz anderen klanglichen Horizonten unterwegs.
Auch ich erkannte vor mehr als 25 Jahren insbesondere auch durch Volker Kühn und seine von ihm betreuten Produkte, dass es Geräte gibt, die mehr als nur die HiFi-Wiedergabe nach DIN-Norm, vielmehr eine intensive und emotionale Auseinandersetzung mit der Musik ermöglichten. Kühn führte Geräte und Konzepte vor, die mir „die Seele der Musik“ offenbarten. So werde ich niemals vergessen, wie ich beispielsweise zum ersten Mal einen Audioplan Kontrast II und einen Kontrapunkt-Lautsprecher mit Jadis-Verstärkern hören durfte. Auch hege ich wunderbare Erinnerungen etwa an Martin Logan (der CLS in der Audioplan-Ausführung ist noch heute ein Erlebnis), Audio Innovations (unvergesslich die First/ Second Audio Kombi), die Produkte von Audio Note Japan oder erste Erfahrungen mit den Sicomin Produkten. Insbesondere auch viel High-End-Zubehör trug und trägt noch immer den Stempel Volker Kühns bzw. den seines Vertriebs Black Forest Audio; so betreibe ich beispielsweise keine Anlage ohne Zero Plugs. Aber Altmeister Kühn wäre nicht er selbst, wenn er nicht immer wieder neue Klangperlen finden würde.
Im Rahmen meines Berichtes über die wirklich ausgezeichneten und sehr preisgünstigen Tiglon-Kabel (FIDELITY Nr. 11, Ausgabe 1/2014) sandte er ein Paar der neuen Magnesium-Plattformen von Black Forest Audio mit. Und schon die ersten lockeren Testeinsätze waren vielversprechend. Daher war ich umso erfreuter, als ein weiteres großes BFA-Paket zum Test eintraf. Darin fand ich:

• Sound Pucks: Die runden silbernen Magnesium-Pucks (32×10 mm) mit ihrer Vertiefung für eine Spikeaufnahme sind unter Komponenten oder ganzen Racks als Gerätefuß – direkt oder unter vorhandenen Füßen – nutzbar.

• Sound Spikes: runde silberne Magnesium Pucks mit angegossenem Spike von 5mm, Gesamthöhe 17 mm, unter Plattformen Spitze oben, unter Geräten, Spitze unten oder als Systemfuß in Kombi mit den Sound Pucks

• Sound Spacers: schwarze MiniBoards ca. 70 mal 70 mm, Sandwich aus Magnesium/Birke/Magnesium unter Gerätefüße und Spikes, auch unter Lausprechern mit Bodenschutzfunktion

• Sound Boards: Geräteplattformen in diversen Größen, Sandwichkonstruktion aus Birnemultiplex mit Magnesiumauflage


Viele verschiedene den Klang eindeutig fördernde Tuningteile mit zudem unglaublich vielen verschiedenen Einsatzmöglichkeiten….. Aber verdammt, nun habe ich vor lauter Lobdudelei glatt keinen Platz mehr und ich wollte Ihnen doch noch unbedingt etwas über die klangliche Wirkung der neuen Tuning Teile von BFA schreiben. Nun ja, hier ist eigentlich, mehr denn je, zunächst einmal wieder Ihr eigener Tester-Willen gefordert. Jedes Teil der „Magnesium Fraktion“ ist für sich genommen schon unglaublich gut, schier perfekt verarbeitet und wirklich sehr preiswürdig. Zudem sind sie universell einsetzbar, höchst flexibel und zudem mit anderen Teilen im Sortiment immer wieder zu neuen und für jeden Bedarf passende Kombinationen und somit für eine bessere Aufstellung praktisch jeden Gerätes geeignet.
Oder anders ausgedrückt: Diese Tuning Elemente lassen mich weiterhin ein Fan von Volker Kühn bleiben, gerne auch die nächsten 25 Jahre. Und ich wette, dass die neuen „Sound-Teile“ von BFA heute für viele das sein kann, was die Produkte von Volker Kühn vor mehr als einem viertel Jahrhundert für mich waren: Der Ein- und Aufstieg in eine phantastische Wiedergabe von Musik.

www.blackforestaudio.de

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.