Liebe FIDELITY Magazin Leser

FIDELITY legt großen Wert auf den direkten Kontakt mit Ihnen – und auf Ihre Meinung. Wir haben gefragt und Sie haben geantwortet. Das Ergebnis halten Sie nun in Händen: FIDELITY ist mit dieser Ausgabe größer und schöner geworden. Das neue Layout bietet mehr gestalterischen Raum und Ihnen ein neues Lesevergnügen. Zum Beispiel mit „Fanfare“ und „Finale“: Die beiden Doppelseiten setzen unsere Schwerpunkte – Equipment und Musik – großformatig in Szene, mit ausdrucksstarken, überraschenden Bildern und deren Geschichte dahinter. Auf vielfachen Wunsch feiern wir auch die Rückkehr von Absolute FIDELITY. Dieser Premiumplatz eröffnet absolut einzigartigem Equipment eine spezielle Bühne, passenderweise direkt nach dem ebenfalls neu arrangierten Musikteil. Falls Ihnen beim Stöbern auch ein neuer Name auffällt: Georg- Cölestin Jatta gibt seinen Einstand als FIDELITY-Autor mit einer kompakten Dynaudio. Willkommen im Team, Schorsch! Auch das Web-Erlebnis von FIDELITY online (www.fidelity-magazin. de) haben wir spürbar verbessert. FIDELITY online ist nun leichter navigierbar und mit einer starken, schnellen Suchfunktion ausgestattet. Sämtliche Inhalte lassen sich jetzt im riesigen Archiv auffinden. Große Bildergalerien sind ab sofort optimal in den Lesefluss integriert. Bisher unveröffentlichte Musikartikel, Rezensionen und Empfehlungen runden den Auftritt im Netz ab – und selbstverständlich unterstützt die Optimierung für Mobilgeräte auch kleinere Bildschirme unterwegs. Viel Vergnügen mit Ihrerm neuen FIDELITY Magazin!

One more thing!

Neu: der FIDELITY-Navigator

Der FIDELITY-Navigator illustriert den grundlegenden Charakter und den Zugang zu einer HiFi- Komponente – unabhängig von ihrem Preis. Es geht dabei keineswegs um eine Gut-oder-schlecht- Entscheidung, auch nicht um das Preis-Leistungs- Verhältnis oder ähnlich langweilige Dinge, die den Spitzenprodukten unserer Szene ohnehin nicht gerecht werden. So ähnlich, wie es keinen „besten Gitarristen“, „besten Whisky“ oder „besten Urlaubsort“ gibt, so wenig sortiert der FIDELITY-Navigator unsere HiFi-Lieblinge in eine Art Rangliste ein. Nein, der Navigator veranschaulicht zwei – selbstverständlich subjektiv gefärbte – Einschätzungen: 1.) in welche akustische Geschmacksrichtung ein HiFi-Gerät tendiert und 2.) wieviel Aufwand nötig ist, um das klangliche Optimum aus diesem herauszuholen. Das Gitternetz (1) ist dabei als Charakterkompass zu verstehen, auf den man von oben schaut. Das Kreuz im Koordinatensystem verrät, wohin der Klangcharakter tendiert: sonor oder lebendig, euphonisch oder analytisch – alles audiophile Eigenschaften, die im theoretischen Idealfall austariert sind oder aber für einen willkommenen Kick sorgen. Der Querbalken (2) stellt das Verhältnis dar, wieviel Klangvergnügen eine Komponente intuitiv, also ohne größeren Aufwand (grün) bietet – und was mit ein wenig Sorgfalt und Know-how (gelborange) klanglich noch herauszuholen ist.

 

FIDELITY Navigator          FIDELITY Navigator

 

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.