Wilson Audio – Wer kennt sie nicht, die bestens beleumundeten Lautsprecher aus den USA.

Daryl Wilson vor dem Wilson Audio Firmengebäude in Provo, Utah

Daryl Wilson vor dem Wilson Audio Firmengebäude in Provo, Utah

Seit Jahrzehnten erfolgreich im Geschäft und mit dem bisher letzten Modell, der SOPHIA 3, auch im – für eigene Verhältnisse – eher niedrigen Preissegment ganz weit vorne. FIDELITY war zu Besuch bei Wilson Audio in Provo, Utah, und konnte exklusiv einige Neuigkeiten direkt von Daryl Wilson, Dave Wilson’s Sohn, erfahren.

Die Legende von Wilson Audio begann mit der bahnbrechenden WAMM, die nach einer Produktionszeit von über 20 Jahren (!) Ende 2003 in den wohlverdienten Ruhestand ging. WAMM war ein Lautsprecher wie kein anderer und seiner Zeit in vielen Aspekten weit voraus. Das Hybridsystem bestand aus einer Vielzahl von Gehäusen sowie zwei gewaltigen  Subwoofern. Es wurde von einem proprietären Equalizer angesteuert, der, so munkelt man, seine Wurzeln im Pro-Bereich der Firma Crown hatte. Dass die Ur-WAMM schließlich Ende 2003 in Rente ging, lag nicht so sehr an der nicht mehr aktuellen Performance, die war noch immer auf Weltniveau, sondern vielmehr daran, dass die für dieses System verwendeten Lautsprecherchassis nicht mehr beschaffbar waren. Fortan waren die X-1 Grand SLAMM und in Folge die Alexandria X2 die Top-Modelle im Wilson Portfolio. Eine Stufe darunter rundete die MAXX 3 den Produktkatalog ab. Wer aber Dave Wilson kennt, der weiß, dass ihm die WAMM immer stets ganz besonders am Herzen gelegen ist und es für Ihn schmerzlich war, gezwungenermaßen von ihr Abschied nehmen zu müssen. Es wundert somit nicht, dass gut 10 Jahre nach dem Zwangsabschied eine neue WAMM entsteht. Wilson Audio arbeitet schon seit geraumer Zeit an diesem großen Projekt und FIDELITY war das erste Magazin weltweit, das einen allerersten Blick auf das noch in der Entwicklung befindliche Produkt werfen durfte. Eine große Ehre für uns, denn nicht einmal alle Mitarbeiter bei Wilson Audio selbst haben das Entwicklungsmuster bisher gesehen. So durften wir auch keinerlei Fotos machen und selbst das Licht wurde nicht eingeschaltet. Stattdessen musste das vom Flur in den Prototypenraum einfallende Licht ausreichen. Was wir aber zu sehen bekamen, war atemberaubend. Geschätzt gut 2 Meter hoch, eher 400 kg, als 300 kg schwer, stand dort ein gewaltiger Lautsprecher mit 7 (!) Chassis, der an eine

Die neue WAMM als Gedächtnisskizze für einen allerersten Eindruck

Die neue WAMM als Gedächtnisskizze für einen allerersten Eindruck

konsequente und „auf nichts Rücksicht nehmen müssende“ gradlinige Weiterentwicklung einer Alexandria X2 zu sein schien. Technische Details. wurden uns natürlich nicht gegeben, jedoch glauben wir das System als eine große 4-Wege Konstruktion einordnen zu können. Alles ist nach Wilson-Manier laufzeitkorrigierbar und selbstverständlich wurde auch nach neuen Materialien geforscht und diese dann eingesetzt. Die per Laserinterferometrie schwingungsoptimierten Gehäuse dürften zu den stabilsten des Weltmarktes gehören und ja, sämtliche Chassis werden für Wilson Audio exklusiv nach deren Spezifikation (teils in Europa) gefertigt. Reinhören durften wir leider noch nicht, da man sich mitten in den Abstimmarbeiten befand. Zur CES 2016 soll es dann aber soweit sein. Dort nämlich wird die neue WAMM der Weltöffentlichkeit präsentiert und der Kreis schließt sich. Noch geheimer scheint die Nachfolge der in den Ruhestand gehenden MAXX 3 zu sein. Dazu erfuhren wir lediglich, dass der Codename des neuen Produktes ALEXX lauten könnte. Was dies wiederum zu bedeuten hat? Wir wissen es nicht, bleiben aber dran und werden Sie informieren.

 

www.wilsonaudio.com

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.