beyerdynamic und Astell & Kern präsentieren Weltneuheit auf der IFA: Der erste In-Ear mit Tesla-Technologie

„Achtung Musikfans, wir haben den Tesla Kopfhörer geschrumpft!“. Mit dieser Nachricht dürfte beyerdynamic die Aufmerksamkeit aller audiophilen IFA-Besucher sicher sein. Denn auf der weltgrößten Messe für Consumer Electronics in Berlin zeigt der Heilbronner Audiospezialist eindrucksvoll, wie weit sich seine Tesla-Technologie inzwischen miniaturisieren lässt. Nach ohrumschließenden High-EndKopfhörern und dem kompakten On-Ear-Modell T 51 i folgt als nächster logischer Schritt: der erste In-Ear-Tesla der Welt. Das kann nur beyerdynamic Das Klang-Konzentrat heißt AK T8iE (990 Euro) und konnte so nur in Heilbronn entstehen. Am württembergischen Firmensitz von beyerdynamic gibt es die hochspezialisierten Maschinen und das Know how dafür. Jahrzehntelange Erfahrung mit filigraner Mikrofon-Technik und dem Bau hochwertiger Kopfhörer „Made in Germany“ haben die Mitarbeiter geschult. So werden nicht nur alle Teile vor Ort gefertigt, sondern auch mit absoluter Präzision in Handarbeit zusammengefügt. Der für Tesla-Kopfhörer typische Ringmagnet ist im AK T8iE 16 Mal kleiner als im Referenz-Modell T 1, der ultrafeine Schwingspulendraht kaum noch zu sehen. Zusammen ergeben sie einen Wandler mit extrem hohem Wirkungsgrad und exzellenter Impulstreue. Der AK T8iE vereint somit alle Vorteile der exklusiven Tesla-Technologie auf kleinstem Raum und bildet das komplette Hörspektrum neutral und präzise ab. Zu wenig Tiefbass oder raue, unkultivierte Höhen – typische Schwächen vieler In-Ear-Modelle – kennt dieser Kopfhörer nicht. Abgestimmt auf Player von Astell & Kern Die besonderen akustischen Eigenschaften prädestinieren den AK T8iE geradezu für High-Resolution Audiowiedergabe. Er bringt die klanglichen Feinheiten, die ein Studio-Master mit 24 Bit oder eine Bitstream-Aufnahme im DSD-Format enthält, erst richtig zur Geltung. Das fand auch Astell & Kern und nahm den In-Ear-Tesla spontan in sein Portfolio auf. Als Marktführer tragbarer High-End-Player strebt das Unternehmen genauso nach bester Klangqualität wie beyerdynamic. Um das gemeinsame Ziel zu erreichen, liegt jedem AK T8iE ein besonderes Anschlusskabel bei. Es passt mit seinem vierpoligen Klinkenstecker (2,5 mm) exakt an den symmetrischen Ausgang der High-EndPlayer aus Korea. Klangbeeinflussungen über die Zuleitung sind mit dieser voll symmetrischen Signalübertragung so gut wie ausgeschlossen. Player und Kopfhörer spielen zusammen wie ein audiophiles Komplettsystem aus einer Hand. Aber auch andere tragbare Wiedergabegeräte wie der AK Jr. von Astell & Kern oder alle Smartphones und Tablets lassen sich mit dem In-EarTesla akustisch aufwerten. Das dafür nötige unsymmetrische Kopfhörerkabel mit 3,5 mm-Klinke gehört ebenfalls zum Lieferumfang. Ultimative Ausstattung und Verarbeitung Jedes Detail am AK T8iE ist auf Langlebigkeit und Praxistauglichkeit getrimmt. Das beginnt bei steckbaren kevlarverstärkten Anschlusskabeln, die 40.000 Biegezyklen locker wegstecken, und reicht bis zur Gehäuseoberfläche, die mit einer besonders haltbaren, hautfreundlichen Chromlegierung bedampft ist. Die Technologie dafür stammt aus der Automobil- und Medizintechnik. Um optimale Passform zu garantieren, hat beyerdynamic eine Vielzahl von Gehörgängen vermessen und spezielle Ohrpassstücke für den AK T8iE entwickelt. Besonderheit dieser Silikon-Eartips in fünf Größen: Sie sind oval geformt und drehen sich praktisch von selbst in den Hörkanal. Dort sitzen sie bequem ohne jeden Druck und werden von den nach oben übers Ohr geführten Kabeln in Position gehalten. Herausfallende Stöpsel, unangenehm fest klemmende Silikon-Passstücke gehören damit der Vergangenheit an. Wer trotzdem lieber auf die beliebten Comply™ Foam Tips mit Memory-Effekt vertraut, wird ebenfalls nicht enttäuscht. Zum Lieferumfang gehören drei Paar Ohrpassstücke aus Formschaum in den Größen S, M und L. Alles zusammen ist standesgemäß verpackt – in ein exklusives Lederetui mit Magnetverschluss. Das elegante Case schützt den Kopfhörer beim Transport und erinnert den Besitzer bei jedem Öffnen daran, ein ganz besonderes Stück Kopfhörertechnik in Händen zu halten. Seine Weltpremiere erlebt der AK T8iE vom 4. bis 9. September 2015 auf der IFA in Berlin am Beyerdynamic-Stand (Halle 1.2, Stand 204). Ab Ende September gibt es den ersten In-Ear-Tesla im qualifizierten Fachhandel.

www.beyerdynamic.de

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.