Gib mir mehr – Gleiches Geld, besserer Klang

Viele Verstärker werden gekauft, angeschlossen und dann gewissermaßen als gegeben vorausgesetzt. Doch bei HiFi-Geräten ist es wie mit einer guten Beziehung: Sie sollten gelegentlich gepflegt werden. Und auch ein bisschen Investieren ist erlaubt. Hier die wichtigsten Tipps:
1. Gönnen Sie Ihrem Amp einmal jährlich einen Frühjahrsputz! Entfernen Sie alle kabelgebundenen Verbindungen und reinigen Sie alle Steckverbinder und Buchsen sowie offene Kabellitzen mit einem Tuch und Isopropanol.
2. Halten Sie das Rohr des Staubsaugers an die Lüftungsschlitze und pusten Sie gleichzeitig kurz mit Druckluftspray in den Amp. Der Amp ist dabei vom Netz getrennt. Eh klar.
3. Phasen Sie die Netzstecker des Amps und der anderen Komponenten richtig aus. Anleitungen dazu gibt es zur Genüge im Internet. Im Fachhandel gibt’s dazu auch praktische Geräte, die die richtige Phasenlage anzeigen.
4. Röhrenverstärker profitieren von einem regelmäßigen Austausch der Röhren. Bei häufiger Nutzung des Amps sollte dies etwa alle zwei Jahre geschehen. Achtung, der Ruhestrom muss danach neu eingestellt werden, sofern der Verstärker nicht über eine Autiobias-Schaltung verfügt. Näheres dazu findet sich in der Bedienungsanleitung des Verstärkers.
5. Röhrendämpfer können die Mikrofonieneigung von Verstärkerröhren deutlich reduzieren.
6. Auch der Wechsel des Netzkabels kann einen Klanggewinn bringen. Nicht lachen, ausprobieren.

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.