All-in-one für allerhöchste Ansprüche

Perfekte Verschmelzung von Tradition und Moderne in Hamburg: Lyravox präsentiert ein bildhübsches vollintegriertes Audio-Wandsystem, das die Leistungsfähigkeit einer exzellenten Stereoanlage mit der Ästhetik eines wohnraumfreundlichen Klangkörpers verbindet. Zugleich reduziert der neue Lyravox Stereomaster die Komplexität der modernen Streaming- und Digitaltechnik auf eine intuitive Bedienung.

Lyravox

 

Es war auf der High End 2014 in München. Dort wurden wir zum ersten Mal auf diesen außergewöhnlichen Klangkörper aufmerksam: äußerst stilvoll und edel, mit einer Verarbeitungsqualität zum Niederknien – und einem Klang, der uns verblüffte, lag er doch auf dem Niveau sehr guter Komponenten-Anlagen. Was wiederum kein Wunder ist, denn im Inneren des Lyravox Stereomaster finden sich die gleichen hochwertigen Zutaten, die sich im klassischen High-End-Umfeld bestens bewährt haben, beispielsweise hoch beleumundete Lautsprecherchassis aus Skandinavien.

Passend für unterschiedliche Raumgrößen bietet Lyravox verschiedene Modelle an, die sich vor allem in ihrer Breite unterscheiden. Das größte Modell, der Stereomaster SM2-200, hat nicht weniger als vier Subwoofer-Chassis an Bord, um der Musik auch in großen Räumen Authentizität und Nachdruck zu verleihen. Im Stereomaster wird jedes einzelne Chassis von einer eigenen, 400 Watt starken Class-D-Endstufe neuester Generation direkt angetrieben. Diese erhält jeweils vom zentralen Drei-Kern-DSP des Stereomaster ein individuelles frequenz-, phasen- und zeitkorrigiertes Signal.
Das von Lyravox im eigenen Haus entwickelte ganzheitliche Digital-Aktiv-Konzept für die Stereomaster-Serie ist in einer herkömmlichen Stereoanlage nicht ohne weiteres darstellbar. Es birgt drei entscheidende Vorteile: 1.) typische klangliche Flaschenhälse wie Kabel, Buchsen, Schnittstellen, Wandlerstufen und vor allem passive Frequenzweichen entfallen. 2.) Alle Komponenten können im Sinne einer perfekten Audiokette aufeinander abgestimmt werden. 3.) Die digitale Lautsprecheransteuerung ermöglicht dem Mehrwegesystem des Stereomasters durch Feinjustagen im Millisekunden-Bereich einen Klang wie aus einem Guss. Darüber hinaus ermöglicht die Technik des Stereomasters eine neue Art der Klangprojektion: Mithilfe seitlicher Zusatzlautsprecher erzeugt der Stereomaster ein musikalisches Diffusfeld, das individuell eingesetzt werden kann, um etwa den Eindruck der „Raumtiefe“ je nach Geschmack zu beeinflussen.

Der Stereomaster spielt Musik von CD, vom USB-Stick, vom Musikserver, von beliebigen Musikquellen im Heimnetzwerk (z.B PCs) oder aus dem Internet (Internet Radio und Premiumdienste), und er lässt sich über Bluetooth (aptX) ansteuern, wobei er alle gängigen Audioformate bis hin zum hochauflösenden Studio-Standard (HD 24/192) verarbeitet. Auch der Anschluss externer Geräte (TV, Spielekonsole, Plattenspieler) ist möglich. Bedienen lässt sich der Stereomaster vollständig über seine Funkfernbedienung mit Farbdisplay, ebenso wie über die Lyravox Remote App (verfügbar für iOS und Android). Mehrere Stereomaster bilden ein vernetztes Multiroom-System, und auch in bestehende Systeme oder Hausvernetzungen lassen sie sich integrieren.
Mindestens ebenso beeindruckend wie die technische Umsetzung des Stereomaster ist deren handwerkliche Realisation. FIDELITY hatte bei einem Firmenbesuch die Möglichkeit, tiefe Einblicke in den Herstellungsprozess zu bekommen. Und um es auf den Punkt zu bringen: Ein derartiges Qualitätsbestreben haben wir bisher selten gesehen.

Alle Stereomaster-Modelle werden in Hamburg einzeln von Hand gefertigt, wobei Lyravox feinste Furniere, echten Klavierlack und aus dem vollen Material gearbeitete Metallkomponten einsetzt. Man ist dazu eine Partnerschaft mit einer der hochkarätigsten Tischlereien Hamburgs eingegangen: Bei Snoeck?Wilke entstehen die Stereomaster-Gehäuse in geradezu liebevollster Handarbeit. Hier trifft Moderne in Form riesiger CNC-Fräsen auf Tradition in Form von echtem Polyester-Klavierlack. Der dazu betriebene handwerkliche Aufwand macht beinahe sprachlos: So fertigt die High-End-Tischlerei für den Stereomaster beispielsweise ein eigenes gebogenes Schichtholz in großen Pressen an. Wohlgemerkt: Hier wird kein fertiges Schichtholz gebogen, hier wird vielmehr ein eigenes Schichtholz für den Stereomaster hergestellt! Auch die Lackierung ist schlicht eine Sensation, handelt es sich dabei doch nicht um den üblichen Hochglanzlack, sondern tatsächlich um echten Klavierlack auf Basis von mindestens acht Polyesterlack-Schichten. Diese werden immer und immer wieder angeschliffen und am Ende auf Hochglanz poliert – ein kontemplativer Vorgang, der aufsummiert Wochen dauert und wahrhaft meisterliche Fähigkeiten voraussetzt. Das Ergebnis dieser fast unglaublichen Bemühungen ist dann aber auch über jeden Zweifel erhaben: Die makellosen Oberflächen von Lyravox entsprechen nämlich denen, für die auch die legendären Pianos und Flügel aus der Hansestadt berühmt sind. Und selbstverständlich fertigt die ambitionierte Manufaktur aus Hamburg alle nur denkbaren Variationen in puncto Oberflächen und Ausführungen auch individuell nach Maß.

Ein Vergleich zu edlen Klavieren drängt sich damit geradezu auf – und ist durchaus berechtigt, was ein Blick in die Preisliste untermauert. Insgesamt können wir konstatieren, dass ein Lyravox Stereomaster gleich zwei anspruchsvolle Dinge perfekt verkörpert: einerseits ein innenarchitektonisches Highlight in jedem Interieur, und sei es noch so anspruchsvoll, andererseits eine einfach zu beherrschende, universell einsetzbare und hervorragend klingende Musikquelle.

www.lyravox.de

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.