Bereits zum vierten Mal lud das HiFi-Studio Linzbach zu den jährlichen Westdeutschen HiFi Tagen nach Bonn. Die hoch attraktive, kostenlose Veranstaltung im Hotel Maritim wurde erneut an beiden Veranstaltungstagen zum Anlaufpunkt Nummer 1 für alle, die sich für feinste Musikwiedergabe interessieren.

Unter den tausenden von Besuchern, die an den beiden Tagen ins Hotel strömten, waren erfrischend viele junge Leute und Pärchen, die gemeinsam Musik erleben wollten und sich teils mit konkreten Kaufabsichten auf die Suche nach dem besten Equipment begaben. Sie wurden, so war zu vernehmen, in den allermeisten Fällen nicht enttäuscht. In verblüffend vielen Ausstellungsräumen, die großzügig – dafür allerdings auch nicht immer „direkt“ zu erreichen waren – über das ganze Hotel verteilt waren, spielte die Musik auf durchweg hohem Niveau. Das Preisniveau der präsentierten Anlagen war dabei ebenso breit gestreut wie die Räumlichkeiten, die von der Suite bis zur kleinen, feinen Eckkammer alles umfassten. Wir hätten uns nur gelegentlich über mehr Mut zur „eigenen“, aufregenderen Musikauswahl gefreut … Doch auch mit altbekannten „Vorführhits“ wurde der Publikumsandrang in den wohnzimmerähnlichen Vorführräumen mitunter so groß, dass es wortwörtlich „heiß“ herging. Hier halfen dann nur noch feste Vorführzeiten und Schocklüftungen in den kurzen Pausen.
Während in den Stockwerken 1 bis 5 unermüdlich Musik vorgeführt wurde, gab es im Erdgeschoss jede Menge Interessantes und auch Ungewöhnliches zu entdecken. Hier demonstrierten aufstrebende Entwickler ihre Konstruktionen, die sich dem Thema Plattenspieler mit außergewöhnlichen Tonarmen und Direktantrieben zum Selberbauen näherten, hier waren aber auch die immer wieder faszinierenden Analog-Kunstwerke von Clearaudio, Transrotor und Thorens zu sehen.
Apropos Analogtechnik: Bereits der großzügige Eingangsbereich des Maritim-Hotels lockte mit vielfältig sortiertem Schallplattenangebot, aber auch die Analog Audio Association (AAA) zeigte vielbestaunte Analogtechnik „zum Anfassen“. Auch FIDELITY war selbstverständlich wieder mit einem eigenen Stand präsent und genoss enormen Zuspruch. In der Tat war das Interesse an den reichlich mitgebrachten FIDELITY-Produkten derart groß, dass bereits am frühen Samstagnachmittag eine erste Knappheit an besonders gesuchten Ausgaben einsetzte. Ein daraufhin nochmals intensiviertes Engagement im Gespräch mit unseren Lesern mündete schließlich in einem praktisch restlos vergriffenen Angebot. Kurzum: Die Westdeutschen HiFi Tage waren auch anno 2013 ein voller Erfolg. Und FIDELITY kommt auch im nächsten Jahr sehr gerne wieder. Der Termin im nächsten Jahr (4./5. Oktober 2014) ist jedenfalls schon prominent im Kalender markiert.
Einige Eindrücke von der Veranstaltung vermitteln Ihnen sicherlich die nachfolgenden Bilder. Dass es dabei teils sensationell gut geklungen hat, haben natürlich nur diejenigen erfahren, die vor Ort waren.

www.bonnaudio.de
Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.