Analog-Show bei Loftsound

English
(Google Translate)

Harbeth, Croft und VPI in einer gemeinsamen Vorführung? Da war es natürlich klar, dass auch FIDELITY dabei sein muss. Und es hat sich, wie erwartet, mehr als nur gelohnt. Beste englische Monitortradition, phantastische analoge Quellen und die bekannt musikalisch spielenden Röhrenverstärker von Croft reproduzierten jenseits Highen-typischen Gigantismus, aber immer auf sehr hohem musikalischen Niveau. Wer schon einmal eine der BBC-Legenden 3/5 oder 5/9 hören durfte, der weiß, was gemeint ist: hervorragende neutrale Wiedergabe, ohne gleich einen eigenen Hörraum in der Größe eines kleineren Opernhauses besitzen zu müssen.
Unterstützt durch die wirklich mehr als nur preiswürdige Croft-Elektronik und den Laufwerken von VPI erfreute bei diesem Klang auch der Preis der Komponenten, der trotz des hohen klanglichen Niveaus als wirklich moderat angesehen werden darf. Loftsound präsentierte an zwei Tagen mehr als nur eine Installation, mit der ein Musikliebhaber sehr beruhigt alt werden könnte – dies bestätigten auch die mehr als 120 Teilnehmer.

Werbung
Werbung

Gepielt wurde u.a. mit VPI Classic 3 mit Dynavector Te Kaitora Rua am van den Hul “The Grail” Phonopre, VPI Traveller mit Goldenote Valore direkt am Phonoeingang des Croft Micro 25 Regulated S-Vorverstärkers mit ausgelagertem Netzteil und den Croft Regulated Mono-Endstufen.

Gehört wurden folgende Harbeth-Modelle: Monitor 30.1 (ein echtes Wahnsinnsteil!), Monitor 40.1, Super HL5, 7ES3. Zur Verkabelung waren Tellurium Q Ultra Black und Tellurium Q Graphite im Einsatz, außerdem die Netzleiste von Vibex.? Die Geräte wurden in einem Finite Elemente Emperor Aktiv Rack platziert, gespielt wurde wenig audiophiles Material, stattdessen sehr viel Musik!
Eine gelungene Veranstaltung mit bezahlbaren und wirklich höchst musikalischen Produkten.

Werbung
Werbung

FIDELITY beschäftigt sich in seiner Ausgabe Nr. 6, 01/2013 ausgiebig mit der Harbeth P3ESR SE. Die Ausgabe Nr. 6 ist ab dem 14.12.2012 am Kiosk erhältlich.

 

Werbung
Werbung

www.loftsound.de

Werbung
Werbung
Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.

Melde Dich für unseren Newsletter an

Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.

Weitere Beiträge
Valvet Röhrenvorstufe Soulshine und Class-A Monoblöcke A4 - V wie „vorne“ oder „voll cool“? Quatsch, wie „Valvet“ und „volle Kanne“ natürlich: Mit je 55 Watt sorgen die Monos für Alarmstufe Rot, während die Soulshine-Röhrenvorstufe der Wiedergabe Seele einhaucht - Ein paar Euro mehr kosten die Sonderversionen mit Carbon und roten Kühlkörpern zwar, dafür sehen sie aber echt abgefahren aus.
Test: Valvet Soulshine / A4